TC Am Kleeblatt – Herren 40 behaupten Tabellenspitze

TC Am Kleeblatt – Herren 40 behaupten Tabellenspitze

Mit einem Auswärtsspiel beim Nachbarverein TuS Mayen starteten die gemischte U10 Mannschaft des TC Am Kleeblatt in das Turnierwochenende.  Die Jungs und Mädchen waren mit viel eifer bei der Sache mussten sich aber den Jungs vom TuS Mayen mit 12.2 geschlagen geben. Den Ehrenpunkt holte Benn Kalenborn im Einzel. Die weiteren Einzel spielten Dani Leander, Lina Racke und Aline Rüth. Die doppel wurden dann von Julia Spies mit Anna Bäumer und Justus Hürter mit Jule Rüth gespielt. So kamen alle Mannschaftsmitglieder zum Einsatz. Das nächste Spiel bestrieten die Jungs und Mädchen am kommenden Wochenende beim HTS Bad Neuenahr.

Ihre Erfolgsserie setzten die Mädchen U18 auch an diesem Wochenende gegen den TC Ochtendung fort. Bereits zum 3. Mal konnten die jungen Damen alle Einzel und Doppel gewinnen und siegten mit 14:0 Punkten.  In dieser Form dürfte den Mädchen der Aufstieg nicht mehr zu nehmen sein. Für die Mayenerinnen spielten Leonie Boos, Annika Tolksdorf, Michelle Cremer und Franziska Radtke.

Ebenfalls erfolgreich absolvierten die Damen 40 ihr Auswärtsspiel beim TC Metternich. Nachdem 3 von 4 Einzel gewonnen wurden, musste nur noch ein Doppelsieg her, um die Partie im Gesamten zu gewinnen. Dies gelang dann auch Ildiko Csoma und Hildegard Hilger recht überzeugend mit einem 6:1 und 6:0 Sieg, die auch beide ihr Einzel gewannen. Den 3. Einzelpunkt steuerte Gudrun Balukovic bei. Lediglich Heike Meid musste sich nach hartem und spannenden Kampf mit 10:7 im Matchtiebreak ihrer Gegnerin geschlagen geben. Mit diesem Sieg belegt die neu gegründete Mannschaft punktgleich mit anderen Teams einen guten 2 Tabellenplatz.

Die 1. Damenmannschaft spielte auswärts beim TC Bitburg. Leider lag uns bei Redaktionsschluss noch kein Ergebnis zu dieser Partie vor.

Die Herren 65 und Herren 60 konnten beide ihre Begegnungen im Verlauf der Woche gewinnen und sich an der der Tabellenspitze festsetzen. Die Herren 65 spielten auswärts beim SV Altenahr. Von den 4 einzeln konnten die Mayener 3 gewinnen, wobei Helmut Kirst einen wahren Tiebreak-Krimi im Matchtiebreak des 3. Satzes ablieferte, den er mit 16:14 für sich entschied. Das 4. Einzel musste Bruno Klasen leider verletzt aufgeben. Den entscheidenden Doppelpunkt zum 9:5 Sieg holten dann die Routiniers  Hans-Walter May und Dieter Roos. Die Herren 60 hatten am Donnerstag die Senioren der SG Metzdorf/Udelfangen zu Gast. Diese erwiesen sich doch als stärkerer Gegner wie vermutet. Zwar konnten die Kleeblätter in Person von Günther Rausch, Hans-Walter May und Reinhold Loosen 3 von 4 Einzel gewinnen, mussten aber gegen die Gäste harte Arbeit vollbringen. Auch das erste Doppel mit Günther Rausch und Manfred Arenz konnte den verdienten Punkt erst mit einem 10:7 im Matchtiebreak einfahren, wogegen das zweite Doppel mit Reinhold Loosen und Hans-Walter May mit einem deutlichen 6:2 und &.0 den 12.2 Sieg herstellte. Am kommenden Donnerstag kommt es dann zum entscheidenden Spiel um die Meisterschaft gegen den ebenfalls unbesiegten TC Oberfell.

Die Herren 30 bestritten am vergangenen Freitag das Nachholspiel bzw. das Derby des 3. Spieltages gegen den TUS Mayen. Hier konnten Niksa Salacan und Jochen Münzel die ersten beiden Einzel für den TC Am Kleeblatt entscheiden. In einem dramatischen Match Tiebreak unterlag Paul Weber nach hartem Kampf leider denkbar knapp mit 6-4, 4-6 und 18-20. Nachdem das 4 Einzel an den TUS Mayen ging, startete man mit einem 4-4 in die Doppel. Hier konnte Marco Schwarz und Jochen Münzel das erste Doppel sehr deutlich mit 6-2 und 6-0 für die Kleeblätter entscheiden. Nun kam es im letzten Doppel darauf an den Gesamtsieg einzufahren. In einem spannenden und nervenaufreibenden Match konnten sich letztendlich Dario Maric und Paul Weber im Match Tiebreak durchsetzen und den endgültigen 10:4 Sieg für die Kleeblätter sichern. Leider konnte man an dem darauffolgenden Sonntagsspiel gegen den TC Dohr nicht an diese Leistung anknüpfen und verlor stark ersatzgeschwächt 0:14, wodurch man sich aus dem Aufstiegrennen verabschiedete.

Ebenfalls ein Auswärtsspiel hatten die Herren 55 in der Verbandsliga beim TC Bad Breisig/Rheinbrohl.  Die Kleeblätter zeigten sich von der schmerzhaften Niederlage des vergangenen Wochenendes gut erholt und fuhren einen ungefährdeten 19:2 Sieg ein. Nagib Zeidan, Günther Rausch, Elmar Woldt, Günter Möhnen und Heinz Beyer konnten ihre Einzel überlegen gewinnen. Lediglich Dr. Torsten Schiller musste sich in dem für ihn neuen und unbekannten Matchtiebreak seinem Gegner 5:10 geschlagen geben. Auch die 3 Doppel konnten die Mayener für sich entscheiden und somit den 19:2 Sieg fest schrauben.

Mit einem knappen Heimsieg gegen den TC Mühlheim-Kärlich untermauerten die Herren 40 des TC Am Kleeblatt ihre Aufstiegsambitionen. Nach doch recht ausgeglichenen Einzelspielen konnten die Mayener 4 Einzel gewinnen, so dass man mit einem  beruhigendem Vorsprung mit 8:4 in die Doppel ging. Durch verletzungsbedingte Ausfälle musste man aber überlegen, welche Doppelaufstellungen man ins Rennen schickt, um noch ein Doppel zu gewinnen. Dabei gingen die Kleeblätter aber kein Risiko ein und stellten mit der Paarung Christof Einig/Gunnar Monschauer ein starkes erstes Doppel auf. Die beiden gewannen dann auch ungefährdet ihr Doppel, während die beiden anderen Doppel Volker Rüth/Jörg Günther und Elmar Woldt/Dario Maric verloren gingen. Nun kommt es am kommenden Wochenende zum entscheidenden Match um den Aufstieg und Meisterschaft gegen den bisher ebenfalls ungeschlagenen TC Mallendarer Berg.

Mit einem souveränen 12:2 Sieg wahrt die 1. Herrenmannschaft weiterhin die Chance zum Aufstieg in die B-Klasse. Nach den Einzeln führten die Mayener durch Siege von Lukas Maric, Niksa Salacan und Johannes Einig mit 6:2. Auch in den beiden Doppeln konnten die Gäste aus Bad Breisig die Kleeblätter nicht gefährden. Lukas Maric mit Johannes Einig sowie Niksa Salacan mit Daniel May gewannen ihre Doppel jeweils recht deutlich und stellten den 12:2 Sieg sicher.

Alles in allem war dieses Turnierwochenende für die Teams des TC Am Kleeblatt sehr erfolgreich.